Allgemeine Geschäftsbedingungen Gruppentherapie


Teilnahmebedingungen

Laufende Gesprächsgruppen können nach einem kostenlosen Erstgespräch besucht und jederzeit auch wieder verlassen werden, es besteht keine Bindung.

 

Die Gesprächsgruppen dienen zum informellen Austausch und dürfen nicht dafür genutzt werden, für Vereine, Dienstleister o.ä. Werbung zu machen oder Mitglieder zu gewinnen.

 

Termine/Terminabsage

Die Gruppen finden jeweils vierzehntägig statt und dauern ca. 100 Minuten. Die Termine sind den Links zu entnehmen.

 

Es besteht keine Verpflichtung, regelmäßig an den Gruppentherapien teilzunehmen. Dennoch ist eine kurze Mitteilung erwünscht, wenn Sie an einem Termin nicht teilnehmen können bzw. Ihre Teilnahme beenden wollen.

 

Die Veranstalterin behält sich vor, einzelne Termine der Gruppentherapien aus dringenden Gründen (z.B. Erkrankung) abzusagen. In diesem Fall werden die Teilnehmer*innen schnellstmöglich informiert.

 

Bezahlung

Der Preis beträgt € 30 pro Termin, ich ersuche um Bezahlung in bar direkt vor Ort.

Sie erhalten einen elektronischen Beleg, den Sie mittels Code hier abrufen können.

 

Verschwiegenheitspflicht

Sämtliche persönlichen Informationen der Teilnehmer*innen, die im Rahmen der Gruppentherapie geteilt werden, unterliegen von Seiten der Veranstalterin der Verschwiegenheitspflicht.

 

Das bedeutet, dass ich keine Inhalte in Zusammenhang mit Ihrer Person weitergebe und Ihre Anliegen streng vertraulich behandle.

 

Ich nehme zur Qualitätssicherung regelmäßig Supervision in Anspruch und bespreche in diesem Zusammenhang Gesprächsinhalte mit dem*der Supervisor*in. Auch hier werden von mir jedoch keine Namen oder andere Details, die Sie erkennbar machen könnten, weitergegeben. Der*die Supervisor*in sowie etwaige andere Teilnehmer*innen der Supervision unterliegen ebenfalls der Verschwiegenheitspflicht.

 

Auch im Rahmen der Verschwiegenheitspflicht kann es vorkommen, dass gewisse Informationen weitergegeben werden müssen. Etwa, wenn Sie sich selbst oder andere akut gefährden. In diesem Fall bemühe ich mich, mit Ihnen Rücksprache zu halten, um Sie über den Schritt zu informieren und Sie bestmöglich zu unterstützen.

 

Innerhalb der Therapiegruppe gilt die Vereinbarung, ausgetauschte Informationen vertraulich zu behandeln. Jedoch unterliege nur ich selbst der gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht und kann keine Verantwortung dafür übernehmen, wenn andere Teilnehmer*innen vertrauliche Inhalte entgegen der Vereinbarung weitergeben.